(Kennziffer 788/808)  Ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Fakultät für Mathematik und Informatik, Lehrgebiet Softwaretechnik und Theorie der Programmierung, eine Stelle als

wissenschaftlicher Mitarbeiter / wissenschaftliche Mitarbeiterin

befristet in Vollzeit Entgeltgruppe 13 TV-L

zu besetzen.

Als einzige staatliche Fernuniversität sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebensbegleitenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studienmöglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning Studienmodells. An unseren vier Fakultäten entwickeln wir mit fachbezogener und fachübergreifender Forschung zukunftsweisende Lösungen.

Die ausgeschriebene Stelle ist im interdisziplinären Forschungsschwerpunkt Digitalisierung, Diversität und Lebenslanges Lernen: Konsequenzen für die Hochschulbildung der FernUniversität angesiedelt. Hierfür suchen wir kluge Köpfe, die in einem exzellenten Umfeld die digitale Lehre in der Universität der Zukunft erforschen und gestalten wollen.
Befristung: Wir bieten Ihnen eine Stelle zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung, auf Wunsch gern auch zur Promotion, mit einer Vertragslaufzeit von bis zu 3 Jahren. Die jeweilige Vertragslaufzeit orientiert sich dabei an Ihren persönlichen Voraussetzungen und Ihrem Qualifizierungsziel. Eine Weiterbeschäftigung zum Erreichen Ihres Qualifizierungsziels oder zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation wird angestrebt.
Ihre Aufgaben:
  • Sie arbeiten im Forschungsschwerpunkt an interdisziplinären Forschungsvorhaben zur Verbesserung der Durchlässigkeit unserer Studiengänge. Insbesondere arbeiten Sie in einem Projekt zur Adaption des Bachelor-Studiengangs Informatik auf die Kompetenzen von Fachinformatiker*innen. Im Rahmen dieses Projektes werden Sie
  • diese Kompetenzen durch Befragungen und das Studium von Lehr- und Prüfungsordnungen beteiligter Unternehmen und Institutionen (insb. IHKs) eruieren und modellieren,
  • didaktische Grundsätze entwickeln, die fachliche und überfachliche in der Praxis erworbene Kompetenzen in Lehrmaterialien berücksichtigen,
  • entsprechend modifizierte Module der Studieneingangsphase des Bachelor-Studiengangs Informatik exemplarisch realisieren und evaluieren,
  • ein Betreuungskonzept für Studierende mit Vorerfahrungen entwickeln,
  • studienbegleitende Online-Lehrverfahren entwickeln und evaluieren, die ggf. Konzepte aus dem Bereich Learning Analytics verwenden,
  • weitergehende Kompetenzanalysen durchführen, zur Anrechnung und Anerkennung von Leistungen aus dem beruflichen Umfeld für den Bachelor-Studiengang Informatik.
  • Sie wirken an Veranstaltungen des Forschungsschwerpunkts mit.
  • Sie leisten gemeinsam mit anderen Forscherinnen und Forschern im Forschungsschwerpunkt Beiträge zur Erstellung von interdisziplinären Forschungsanträgen.
  • Sie unterstützen im Rahmen Ihres Forschungsbereiches die Betreuung von Seminar-, Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten.
Ihr Profil:
  • Sie verfügen mindestens über einen guten Hochschulabschluss auf Masterniveau in Informatik oder einem anderen natur­wissenschaftlichen Fach.
  • Erfahrung mit beruflicher Aus- oder Weiterbildung ist wünschenswert.
  • Eigene Lehrerfahrung sowie Erfahrung mit bzw. Interesse an Informatikdidaktik sind wünschenswert.
  • Interesse an interdisziplinärer Forschung wird vorausgesetzt; erste interdisziplinäre Erfahrungen sind von Vorteil.
  • Erfahrung bei der Mitarbeit an der Antragstellung von Drittmittelprojekten ist vorteilhaft.
  • Erfahrung in der Publikation von Forschungsergebnissen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften und von Konferenzen sind von Vorteil.
  • Hohe soziale Kompetenz und Fähigkeit zur Teamarbeit werden vorausgesetzt.
  • Sehr gute Deutsch- und mindestens gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt.
Unser Angebot: Sie erwartet eine interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit mit einer tarifgerechten Bezahlung sowie einer betrieblichen Altersversorgung. Ihre Qualifikation und berufliche Erfahrung werden selbstverständlich berücksichtigt. Außerdem bieten wir einen vielfältigen Aufgabenbereich und eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur. Die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie z.B. die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung, sowie ein weitreichendes Angebot im Bereich des Gesundheitsmanagements runden unser Angebot ab.
Auskunft erteilt: Herr Univ.-Prof. Dr. Jörg Desel, Tel.: 02331 987-2964
Bewerbungsfrist: 28.09.2018

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik:

Wir haben uns das Ziel gesetzt den Anteil an Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu erhöhen und fordern daher besonders qualifizierte Wissenschaftlerinnen zur Bewerbung auf. Diese werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. 

Wir setzen uns für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher sind die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber willkommen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Formular.
Bewerben Button

Seite Drucken Ihren Facebook Kontakten zeigen Ihren XING Kontakten zeigen Ihren Linkedin Kontakten zeigen Auf Google+ teilen Tweet It!

FernUniversität in Hagen - Dezernat 3.3 Personalentwicklung - Universitätsstraße 47 - 58097 Hagen